header_3.jpg

Alfa Romeo auf der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung 2015 in Frankfurt

150915_Alfa-Romeo_Francoforte_05 150915_Alfa-Romeo_Francoforte_04 150915_Alfa-Romeo_Francoforte_03 150915_Alfa-Romeo_Francoforte_02  150915_Alfa-Romeo_Francoforte_06  image-fotoshowBigImage-70466a9e-877664150915_Alfa-Romeo_Francoforte_11150915_Alfa-Romeo_Francoforte_07

 

 

Die neue Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio
Für die neue Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio stehen fünf Karosseriefarben – Competizione Rot, Trofeo Weiß, Vulcano Schwarz, Vesuvio Grau und Montecarlo Blau – zur Wahl, für den Innenraum außerdem verschiedene Varianten mit Bezügen aus Leder oder Alcantara. Vier mögliche Kombinationen werden durch die ausgestellten Fahrzeuge repräsentiert.

Sie sind durchweg mit dem Topmotor der Baureihe ausgestattet, einem Sechszylinder-Turbobenziner, der gemeinsam mit Ingenieuren von Ferrari entwickelt wurde.  Aber auch beim Bremsen setzt die neue Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio Maßstäbe – aus Tempo 100 steht die Hochleistungslimousine im Ernstfall nach nur 32 Meter.

Die offizielle Markteinführung der neuen Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio ist für das vierte Quartal 2015 vorgesehen, der Basispreis wird in Deutschland rund 72.000 Euro betragen. Bereits ab dem Zeitpunkt der IAA können sich Liebhaber eine besonders leistungsorientierte und dennoch extrem leichte Version vormerken lassen. Zum Preis von rund 90.000 Euro sind unter anderem Bremsscheiben aus Karbon-Keramik und Schalensitze von Sparco mit Kohlefaser-Rahmen an Bord, mit denen die neue Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio auch auf der Rennstrecke eine exzellente Figur abgibt.

Jeder Alfa Romeo gleicht einem maßgeschneiderten Anzug. Er zeigt gleich drei charakteristische Merkmale italienischen Stils: harmonische Proportionen, geradliniges Design und hohe Materialqualität bei den Oberflächen. Auch die neue Alfa Romeo Giulia befeuert die Emotionen und verspricht ein einzigartiges Fahrvergnügen. Zu seinen Stärken zählen die präzise arbeitende Lenkung, das spontane Ansprechverhalten des Motors, kurze Schaltwege und effiziente Bremsen. Die Auswahlmöglichkeit aus Hinterrad- oder Vierradantrieb ist nicht nur ein Tribut an die Wurzeln von Alfa Romeo, sondern auch eine technologische Lösung, die hohe Fahrleistungen ermöglicht.

Den Ingenieuren ist es gelungen, bei der neuen Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio eine perfekte Gewichtsverteilung von 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse zu realisieren. Zusammen mit dem Motorsport-inspirierten Fahrwerk, dem elektronisch gesteuerten Hinterachsdifferenzial (Torque Vectoring), einer sehr direkt ausgelegten Lenkung, dem integrierten Bremssystem und dem aktiven Frontspoiler sorgt dies für ein fahrdynamisches Potenzial der Spitzenklasse.

Durch die ausgedehnte Verwendung von Hightech-Materialien wie Kohlefaser, Aluminium, Aluminium-Verbundwerkstoffen sowie speziellen Kunststoffen weist die neue Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio ein Trockengewicht von nur 1.524 Kilogramm auf.

 

 

Der neue FIAT 500 – Weltpremiere in ehmaligen Werk Lingotto

150703_FIAT_Nuova-500_01 150703_FIAT_Nuova-500_44 150703_FIAT_Nuova-500_02

Acht Jahre nach Präsentation der aktuellen Baureihe werden Fiat 500 und das Cabriolet Fiat 500C gründlich überarbeitet.

Von außen auffallend sind das neue Design von Fahrzeugfront und die einzigartigen Rückleuchten.

Im Innenraum sind Armaturentafel und zahlreiche Details neu. Innovative Technologie bietet der neue Fiat 500 unter anderem mit noch umweltfreundlicheren Motoren und erweitertem Infotainmentangebot.

Mit Datum und Ort der Weltpremiere – 4. Juli 2015 im ehemaligen Fiat Werk Lingotto in Turin – schließt sich ein Kreis.

Im Jahr 1957 wurde an diesem Tag der historische Fiat 500 in Turin der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Auto, das beinahe im Alleingang Italien mobilisierte und heute ein begehrter Oldtimer ist, wurde in Lingotto gefertigt.

 

 

 

Bitte lesen Sie hier mehr über den neuen Fiat 500

 

Weltpremiere des Fiat 500X Crossover

Bei der Paris International Motor Show erblickt der Fiat 500X das Licht der Welt. Das kompakte Crossover markiert den Stand der Dinge in puncto Evolution der 500er Familie und zeigt, wie sich die DNA der Marke Fiat technisch und gestalterisch weiterentwickelt hat.

Eine Schönheit mit Charakter – das neue Fahrzeug ist der Sprung in eine völlig neue Dimension des Fiat 500. Sein extravaganter, reifer Lifestyle ist die automobile Interpretation der eleganten italienischen Haute Couture. Das Fahrzeug ist überaus komfortabel und leistungsstark – und vielseitig einsetzbar. Es ist diese spezielle „X-Seite” von Schönheit, die die Seele des Fiat 500X ausmacht.

Tradition und Moderne – Fiat transferiert das Erbe des Fiat 500 von 1957 in das Jahr 2014: Die runden Scheinwerfer oder das klassische Firmenlogo mit dem verchromten Kranz sind Würdigungen der berühmten Ikone. Der neue Fiat 500X erweitert die traditionsbewusste und sehr moderne 500er Familie, die außerdem noch die Modellvarianten 500, 500C, 500L Trekking umfasst. Diese Autos haben einen eigenen Charakter und sind für unterschiedliche Bedürfnisse entwickelt worden – aber sie haben dieselbe Wurzel, die Autoikone Fiat 500.

Gebaut wird der neue Fiat 500X in der hochmodernen SATA Anlage in Melfi (Potenza). Dabei wird er in weltweit über 100 Ländern, unter anderem auch den USA, angeboten. Der Fiat 500X wird in zwei verschiedenen Versionen präsentiert – einer für die Stadt und einer für das Gelände – sowie mit Diesel- und Benzinmotoren und drei Varianten der Kraftübertragung: Ein manuelles Schaltgetriebe, eine 9-Gang-Automatik und eine 6-Gang-Automatik stehen zur Verfügung. Außerdem ist das Fahrzeug wahlweise mit Frontantrieb, Allradantrieb oder modernem Frontantrieb mit Traction Plus Kontrolle erhältlich.

Quelle: www.fiatpress.de

07_500X_a 08_500X_a 141013_01 141013_02

Historischer Vorgänger läutete 1954 eine neue Epoche bei Alfa Romeo ein

Ein berühmter Name ist zurück in der Modellpalette von Alfa Romeo. Ab sofort erweitert der Alfa Romeo Giulietta Sprint das Angebot rund um die sportliche Kompaktlimousine. Zur Wahl stehen ein Turbodiesel und ein brandneuer und ebenfalls turboaufgeladener Benziner. Das eine ganze Reihe exklusiver Ausstattungsdetails – darunter 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und exklusive Sitze mit Stoff-Alcantara-Bezug.

Mehr zur neuen Alfa Romeo Giulietta lesen Sie bitte hier

Sprint 3 Sprint 2 Sprint 1

 

 

Fiat 500 Cult rundet das 500 Modelyear nach oben ab

Mit einer ganzen Reihe von neuen Inhalten in den Bereichen Stil und Technologie präsentiert sich der Fiat 500 im Frühjahr dem deutschen Handel. Als Konzentrat dieser Veränderungen feierte auf dem Genfer Automobilsalon der Fiat 500 Cult Weltpremiere. Das neue Modell bietet die wichtigsten Features des Modelljahrs 2014 bereits serienmäßig. In das Kapitel Technologie fallen dabei unter anderem die Bluetooth-gesteuerte Freisprechanlage Blue&Me für Mobiltelefone, die Klimaautomatik und der neue 7-Zoll-Monitor, der den bisherigen Tacho digital ersetzt.

 

Mit seinem exklusiven Design avanciert der als Limousine und Cabriolet gebaute Fiat 500 Cult gleichzeitig zu einem Modell, das den anspruchsvollsten Kunden der Baureihe neue Alternativen eröffnet, ihren persönlichen Stil auszudrücken. Bei der Limousine Fiat 500 Cult ist das Dach stets glänzend schwarz lackiert, ein Glasdach ist Serie. Bei der Karosserie besteht freie Auswahl aus der vielfältigen Farbpalette.

Wenn Sie mehr über den Fiat 500 Cult oder aktuelle Fiat Modelle erfahren möchten klicken sie bitte hier.

 

500-Cult_A 500-Cult_C 500-Cult_E

Es wird Zeit, erwachsen zu werden – Die FIAT 500L Familie

 

 Fiat 500L

 

 

Fiat 500L Living

 

 

Fiat 500L Trekking

 

 

Hier gelagen Sie zur Homepage des Herstellers

Neuer Kuga für den stellvertretenden Landrat des LKR Neu-Ulm, Herr Roland Bürzle

 

Herr Bürzle ist seit 11.09.2012 im Landkreis für die Belange der Bürger mit einem neuen Ford Kuga 4×4 unterwegs. Das Fahrzeug überzeugte Herrn Bürzle speziell mit seinem tollen Preis- / Leistungsverhältnis und seinem effizienten, schadstoffarmen Motor. Es wurden alle modernen Sicherheitsaspekte komplett abgedeckt. Ferner zeigt auch das  Kennzeichen NU-NU 2000 die klare Identifikation mit der Landkreisbehörde auf. Das Autohaus Lindner bedankt sich herzlich für das Vertrauen des stellvertretenden Landrates Herr Roland Bürzle.

 

P9060054

Neues Einsatzfahrzeug für die Vöhringer Feuerwehr

 

Die Freiwillige Feuerwehr Vöhringen besitzt ein neues Mehrzweckfahrzeug. Nun wurde es beim Sommerfest gesegnet. Rund 50 000 Euro hat die Stadt investiert, der Feuerwehrverein übernahm die Kosten für den Umbau von einem Personentransporter zum Feuerwehrauto in Höhe von 6000 Euro. Damit wurde die Lücke geschlossen, die nach einem Unfall mit Totalschaden entstanden ist.

FeuerwehrVöhringenTransit

TÜV SÜD: Bestnote für Autohaus Lindner

Das Autohaus Lindner in Illertissen ist von der unabhängigen Sachverständigen-Organisation TÜV SÜD für seine hervorragende Arbeits- und Servicequalität ausgezeichnet worden. Im Zuge eines Werkstatttests wurde der komplette Serviceprozess getestet – von der Annahme bis zur Abholung. Die Mitarbeiter haben sämtliche Mängel gefunden und beseitigt, der komplette Vorgang wurde mit hervorragend bewertet. “Dieser Test ist ein wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung. Gleichzeitig ist das Ergebnis ein echter Ansporn, weiterhin den Dienst am Kunden in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten zu stellen”, erläutert Geschäftsführer Peter Rogg. Im Bild (von rechts) bei der Urkunden-Übergabe: Helmut Wiener, Technischer District Leiter der Fiat Group Automobiles Germany AG, Geschäftsführer Peter Rogg, Werkstattleiter Hermann Schmid sowie die Serviceberater Michael Müller und Jakob Göckeler.

Bitte klicken Sie hier um den ganzen Beitrag zu lesen

Einsatzfahrzeug für den Feuerwehr-Kreisbrandinspektor Benedikt Kramer

Neuer Ford Kuga Titanium Allrad als Einsatzfahrzeug für den Feuerwehr-Kreisbrandinspektor Benedikt Kramer. Das Fahrzeug ist mit Feuerwehrtechnik ausgestattet, um allen vorgeschriebenen Anforderungen als Einsatzfahrzeug gerecht zu werden. Seit August 2011 bekleidet Herr Kramer das Amt als KBI Bereich Süd im Kreis Neu-Ulm. Einen Ausführlichen Bericht finden Sie bei Referenzen

Autohaus Lindner